Rehasport nach § 44 SGB IX

DER REHASPORT IN KÜRZE: § 44 SGB IX

Belastet das Budget des Arztes nicht und wird von der Krankenkasse getragen


Der Rehabilitationssport zählt zu den Leistungen der medizinischen Rehabilitation. Sein Ziel ist die langfristige Sicherung des Rehabilitationserfolges. Rehabilitationssport soll die
Leistungsfähigkeit, die Ausdauer und die Belastbarkeit des Betroffenen verbessern und
kommt grundsätzlich bei jeder Bedrohung durch eine Behinderung, oder einer eingetretenen Behinderung in Betracht.


Insbesondere nach schweren Erkrankungen soll der Rehabilitationssport Hilfe zur Selbsthilfe bieten, Krankheitsbeschwerden mindern und die Arbeitsfähigkeit wieder herstellen. Krankheitsbilder können zum Beispiel sein:


INNERE ORGANE
Schlaganfall
Diabetes
Bluthochdruck
Asthma
Adipositas


ORTHOPÄDISCHE
PROBLEME
Knie-, Hüft-,
Schulterprobleme
Arthrose , Osteoporose
Rückenprobleme
Künstliche Gelenke